2 Tage Kurztrip in New York City

Unsere 9 New York Highlights

Sonnenuntergang-New-York-Manhattan

NYC Kurztrip: 2 Tage in einer 8 Millionen Metropole

Wir waren noch niemals in New York…(*sing). Die zerrissenen Jeans haben wir dann aber doch daheim gelassen ;-) Bei über 30 Grad und Sonnenschein zeigte sich New York von seiner schönsten Seite und wir freuten uns über das Kurze-Hosen-Wetter.

In diesem Beitrag berichten wir dir von unseren schönsten New York Highlights und versorgen dich mit passenden Reisetipps für einen Kurztrip in die größte Stadt der USA.

Die Metropole selbst keuchte im August unter der Hitze. Es war laut, staubig und hektisch. Und doch so beeindruckend! Wir sind die typischen Stadtmuffel und bisher konnten uns nur wenige Metropolen weltweit so richtig begeistern. Zwischen den riesigen Wolkenkratzern fühlten wir uns einfach winzig klein und etwas eingeschüchtert. Dennoch ließen wir uns vom Schmelztiegel der Stadt mitreißen.

Städtereise-New-York-Reisetipps-5th-Avenue

Jeder kennt das, man hat schon viel von einem Ort gesehen und entwickelt so eine bestimmte Erwartungshaltung. Und dann ist man dort, und alles ist irgendwie ganz anders als man es sich vorgestellt hat. Doch New York scheint da eine Ausnahme, für uns war die Stadt einfach so, wie man sie aus Filmen kennt.

Gerade einmal zwei Tage hatten wir Zeit für unseren NYC Kurztrip. Ziemlich sportlich für die 8 Millionen Metropole. So begrenzten wir unseren Aktionsradius auf den Stadtteil Manhattan.

Inhaltsverzeichnis

  1. Rockefeller Center: New York wie im Kinofilm
  2. Die St.Patrick’s Cathedral
  3. Central Park: Grüne Lunge von New York
  4. Der Times Square am Broadway
  5. Hop-On Hop-Off Standrundfahrt in New York
  6. Die Brooklyn Bridge, zeitlos und schön
  7. Der schönste Sonnenuntergang von New York
  8. Eine Fahrt mit dem gelben NYC Taxi
  9. Unser cooles Hotel in New York
  10. Unsere Kosten für 2 Tage New York

Unser Tagesablauf für die New York Highlights

New York an einem Tag, das ist wie einmal kurz in einen großen süßen Apfel beißen. Manhattan heißt ja nicht ohne Grund Big Apple, oder? Zwei Nächte haben wir in der Metropole übernachtet, besser gesagt in Long Island City (kurz LIC), einem Stadtviertel von Queens. LIC ist ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung von Manhattan.

Mit der Metro, der New York City Subway, benötigt man etwa 20 Minuten bis ins Herz von Manhattan. Die Nähe zu New Yorks beliebtesten Stadtteil war ideal, da wir nur einen vollen Tag für unseren Kurztrip zur Verfügung hatten. Erstaunlicherweise reicht die knappe Zeit aber für allerhand New York Highlights aus. So sah unser Tag im Big Apple aus:

  • 08:00 Fahrt nach Manhattan mit der New York City Subway
  • 09:00 Besichtigung des Rockefeller-Center (Top of the Rock)
  • 10:00 Abstecher zur beeindruckenden St. Patrick’s Cathedral
  • 11:00 Rundgang durch den Central Park von Manhattan
  • 13:00 Ein Besuch am Times Square und Broadway
  • 14:00 Stadtrundfahrt mit dem New York Hop-On Hop-Off Bus
  • 17:00 Ein Spaziergang auf der Brooklyn Bridge
  • 19:00 Staten Island Ferry: Freiheitsstatue Sonnenuntergang
  • 21:00 New York City Skyline am Abend genießen
  • 22:00 Mit dem gelben NYC Taxi (Cab) zum Hotel oder Party ;-)

New-York-Städtereise-Manhattan

#1 Rockefeller Center: New York wie im Kinofilm

Wir sind früh raus, um den Tag so gut es geht zu nutzen. Eins stand für uns im Vorfeld fest: New York muss man von oben erleben! Es gibt viele Möglichkeiten die Skyline der Metropole zu bewundern. Die verrückteste Variante wäre wohl ein Flug mit dem Leichtflugzeug oder Helikopter. Natürlich ist dies kein billiges Abenteuer. Die Aussichtsplattformen vom Empire State Building, One World Trade Center, Rockefeller Center oder einer der vielen Rooftop Bars ermöglichen auch eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt.

Rockefeller-Center-eintritt-top-of-the-rock

Wir haben uns für das Rockefeller Center entschieden. New York hat uns von Anfang an mitgerissen und spätestens beim Anblick des gigantischen Rockefeller Center hat es uns die Sprache verschlagen. Einfach grandios! Da wollen wir hinauf! Die „Top of the Rock“ Aussichtsplattform im 70. Stockwerk des Centers gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in New York. Den faszinierenden Ausblick auf die Skyline von Manhattan muss man erlebt haben!

Kurztrip-New-York-Rockefeller-Center-Skyline-Manhattan

Die offene Aussichtsplattform des Rockefeller Centers befindet sich in einer schwindelerregenden Höhe von 260 Metern. Hier oben blickst du auf den Großteil von New York, den Central Park und natürlich das Empire State Building. Das ist wohl der größte Bonus am Top of the Rock, die markante Skyline samt dem ikonischen Empire State Building zu Gesicht zu bekommen. Man fühlt sich wie in einem Hollywood- Film.

Aussicht-Rockefeller-Center-Central-Park

☝ Unser Tipp: Um den Massen zu entgehen, lohnt es sich früh da zu sein, idealerweise zum Einlass am Morgen. Die Tickets für Erwachsene kosten ca. 40 Dollar. Das Rockefeller Center hat von 08:00 bis 00:00 Uhr geöffnet. Also ideal für Nachtschwärmer geeignet, um die Skyline von New York am Abend zu genießen.

#2 St. Patrick’s Cathedral

Eine riesige Kathedrale inmitten von Hochhäusern? Das gibt es wohl nur in New York! Nach dem Besuch des Rockefeller Centers und der grandiosen Aussicht vom Top of the Rock solltest du einen Abstecher zur St.Patrick’s Cathedral machen. Die Kirche kannst du nicht verfehlen, sie liegt direkt gegenüber dem Rockefeller Center. Die St.Patrick’s Cathedral ist die größte neugotische Kathedrale der USA und ein Wahrzeichen von New York.

New-York-Sehenswürdigkeiten-St-Patricks-Kathedrale

Kontrastreicher können die zwei Gebäude nicht sein. Erhabener Glaube trifft komplexe Urbanität an der belebten Fifth Avenue. Auf der einen Seite steht das 260 Meter hohe Rockefeller Center, auf der anderen Seite die fast 200 Jahre alte St.Patrick’s Cathedral. Der Innenraum der Kathedrale ist atemberaubend. Für uns ist die St.Patrick’s Cathedral ein unverzichtbarer Bestandteil eines New York Kurztrips.

#3 Central Park: Die grüne Lunge von New York

Nach dem Rockefeller Center sind wir durch den Central Park spaziert. Der Park liegt nicht einmal 15 Gehminuten entfernt und ist eine grüne Oase inmitten dieser brodelnden Stadt mit kleinen Bächen, vielen Seen und alten Steinbrücken. Kaum zu glauben, dass ein paar Meter weiter auf dem Time Square sich meist tausende von Menschen zwischen den vielen Hochhäusern tummeln. Der Park ist riesig und man könnte wirklich Stunden in der grünen Lunge New Yorks verweilen. Hier ein paar Fakten über den Central Park:

  • bis zu 500.000 Besucher täglich
  • 4 Kilometer lang und 860 Meter breit
  • 1873 als Landschaftspark fertiggestellt
  • über 250 Kinofilme wurden im Park gedreht
  • die Parkfläche beträgt 6 Prozent von Manhattan
  • Öffnungszeiten des Central Park: 06:00 bis 01:00 Uhr

New-York-Ausflüge-Central-Park-Bootsfahrten

Zurecht zählt der Central Park zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in New York. Die vielen malerischen Brücken und Springbrunnen bieten super Fotospots. Du kannst dir sogar Ruderboote ausleihen und mit deiner/ deinem Liebsten einen romantischen Bootsausflug unternehmen. Der Central Park ist eine autofreie Zone und eignet sich auch perfekt für eine Radtour. Fahrrad-Verleiher gibt es einige im Park.

New-York-Highlights-Central-Park

Wer es ruhiger angehen mag, der macht es den New Yorkern gleich. Nimm dir eine Decke unter den Arm und relax einfach auf einer der vielen Grünflächen, wie zum Beispiel auf der Sheep Meadow oder The Great Lawn. Letztere ist übrigens die riesige Wiese in der Mitte des Central Parks.

#4 Der Times Square am New Yorker Broadway

Wenn der Central Park die grüne Lunge der Stadt ist, dann ist der Time Square definitiv das Herz von Big Apple. Der Platz ist die beliebteste touristische Sehenswürdigkeit von New York, Unterhaltungszentrum und Nachbarschaft in einem und liegt direkt am berühmten Broadway. Befindet man sich am Times Square, im Herzen von New York wird man von dem hellen, lauten, schrillen und überfüllten Ort in seinen Bann gezogen. Das ist also das New York City Street Life, dachten wir! Aber zu unserem Besuch war es noch ein weniger skurriler.

Times-Square-New-York-Sehenswürdigkeiten-Highlights

Totaler Zufall, dass wir genau an dem Tag in New York City waren, als die Eclipse (Sonnenfinsternis 2017) in den USA in Erscheinung trat. Angekommen am Times Square drängten sich die Menschenmassen mit ihren Papiersonnenbrillen auf den Platz. Alle beobachteten minutenlang das Schauspiel, als der Mond sich vor die Sonne schob.

Auch für uns war es das erste Mal, dass wir eine Sonnenfinsternis nahezu vollständig sehen konnten, da der Himmel nur leicht bewölkt war. Ein einmaliges Erlebnis und eines der außergewöhnlichsten New York Highlights überhaupt.

Sonnenfinsternis-New-York-Times-Square

Es ist kein Zufall, dass der Broadway und die Seventh Avenue so aussehen, wie sie sind. Wusstest du, dass es sogar eine eigene Bauvorschrift für diesen Bereich der Stadt New York gibt? Alle Neubauten müssen mit hell erleuchteten Werbetafeln versehen sein, um das bekannte Bild des Times Squares zu bewahren.

Auf jeden Fall solltest du diesen Ort bei deiner New York Städtereise definitiv aufsuchen. Von hier kannst du dann einen der vielen Hop-On Hop-Off Busse nehmen, um den Rest von Manhattan zu erkunden.

New-York-Ausflüge-Bus-Rundfahrten-Hop-On-Hop-Off

#5 Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrt in New York

Unsere New York Citytour ging weiter mit dem berühmten Hop-On- Hop-Off Doppeldecker-Bus durch die Viertel von Little Italy und Chinatown. Wenn dir, wie uns, nur wenig Zeit für New York zur Verfügung steht, ist dies die ideale Art die Stadt zu erkunden.

Die Hop-On Hop-Off Bus-Tickets sind etwas überteuert, aber bei einem kurzen Aufenthalt definitiv eine sinnvolle Investition. Zwischen den einzelnen Haltestellen bekommst du viele interessante Informationen über die jeweiligen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Über das Portal GetYourGuide kannst du die Tickets vorab online bestellen*:


In die New Yorker Hop-On Hop-Off Busse kannst du beliebig oft ein- und aussteigen. Die Tickets sind wahlweise für 24 Stunden oder für 2- oder 3-Tage gültig. Im Prinzip kannst du damit einen Großteil von New York bzw. dem Stadtteil Manhattan erkunden.

Kurztrip-Newy-York-Highlights-Flatiron-Building

Man fährt an nahezu allen berühmten Gebäuden von Manhattan vorbei. Es bieten sich unzählige schöne Fotomotive, wie z.B. das ultra schmale Flatiron Building, auch Fuller Building genannt. Die Busse verkehren teilweise im 5-Minuten-Takt an einzelnen Haltestellen. Teilweise ist sogar kostenloses WLAN in den Hop-On Hop-Off Bussen verfügbar.

New-York-Ausflüge-Hop-On-Hop-Off-Bus

#6 Die Brooklyn Bridge, zeitlos und schön

Nächster Halt unseres New York Kurztrips war die Brooklyn Bridge. Der Hop-On Hop-Off Bus hält unmittelbar in der Nähe. Nach wenigen Gehminuten spazierten wir über die bekannteste Brücke der Stadt, für uns ein echtes New York Highlight! Fehlt eigentlich nur noch der Frank Sinatra Song im Hintergrund ;-) Von der Brooklyn Bridge genießt du ein wundervolles Panorama auf die Skyline von New York.

NYC-Sehenswürdigkeiten-Brooklyn-Bridge-USA

Brücken haben immer etwas Faszinierendes an sich. Sie überwinden Hindernisse, durchqueren Flüsse, Seen und Meere. Letztendlich bringen sie uns Menschen zusammen. Seit dem 19. Jahrhundert verbindet die Brooklyn Bridge die Stadtteile Brooklyn und Manhattan. Heute besitzt sie sechs Autofahrspuren sowie einen darüber liegenden Fuß- und Radweg.

New-York-Highlights-Brooklyn-Bridge-Streetart

Klingt verrückt, aber fast 100.000 Autos überqueren täglich die Brücke und man kann das Treiben der Kolonnen direkt darüber miterleben. Vor allem für die gelben New York Taxis (NYC Cab) ist die Brooklyn Bridge die wichtigste Verbindung nach Manhattan. Die ganze Szenerie ist absolut beeindruckend und sollte ein fester Bestandteil eines New York Kurztrips sein. Aber Vorsicht, vor den rasanten Radfahrern! ;-)

#7 Der schönste Sonnenuntergang von New York

Als sich der Tag dem Ende neigte, machten wir noch einen Stopp am Battery Park. Es handelt sich hierbei um die Südspitze von Manhattan und um einen der ältesten Landschaftsparks in New York. Von hier aus kannst du mit der kostenlosen Staten Island Ferry fahren. Die Fähre verbindet die New Yorker Stadtteile Manhattan und Staten Island. Während der gemütlichen Bootstour bekommst du die berühmte Freiheitsstatue zu Gesicht.

Freiheitsstatue-New-York-Ausflüge-Staten-Island-Fähre

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, aber das quirlige Manhattan ist tatsächliche eine Insel. Die orangefarbenen Fähren befördern nur Passagiere und benötigen genau 22 Minuten für eine Strecke. Sorge für ausreichend Speicherplatz auf deiner Kamera oder Smartphone, die Fahrt bietet unzählige schöne Fotomomente.

Sonnenuntergang-New-York-Manhattan

☝ Unser Tipp für den besonderen Moment: Nimm die Fähre am Abend, kurz vor Sonnenuntergang und du erlebst ein grandioses Panorama von Manhattan. Haben wir schon erwähnt, dass du sogar an der Freiheitsstatue vorbeifährst? Genau dahinter geht die Sonne unter ;-) Fast zu schön um wahr zu sein!

#8 Eine Fahrt mit dem gelben NYC Taxi (Cab)

Es war ein langer und sehr ereignisreicher Tag in New York. Gerne hätten wir all die New York Highlights auf zwei Tage aufgeteilt. Aber am nächsten Tag hieß es nun einmal Abschied nehmen. Eine Sache wollten wir uns aber nicht entgehen lassen. Eine Fahrt mit den gelben NYC Taxis, den sogenannten Cabs, gehört bei einer New York Städtereise einfach dazu.

Taxi-New-York-Sehenswürdigkeiten-Yellowcab

Immerhin verkehren fast 10.000 von den gelben Taxis auf den Straßen der Metropole. Sie sind ein wichtiges Transportmittel, tragen aber auch zu den zahlreichen Verkehrsstaus bei. Von dem einen gehasst, von dem anderen geliebt! Einen Trip mit dem NYC Cab solltest du dir auf jeden Fall gönnen. Die Taxifahrer kommen aus allen möglichen Ländern. Je nach Gesprächigkeit haben sie interessante Geschichten zu erzählen.

Mit dem Taxi durch New York fahren ist nicht gerade die billigste Fortbewegungsart. Manchmal sind die Taxifahrten nicht einmal die schnellste Möglichkeit um in New York von A nach B zu kommen. Aber die gelben Autos fügen sich mit ihrer knalligen Farbe einfach wunderbar in die Welt der großen grauen Wolkenkratzer ein.

New-York-Kurztrip-Reisetipps-Sehenswürdigkeiten

Für uns ging es am Abend von Manhattan zurück ins Hotel nach Long Island City. 30 Dollar für 10 Kilometer, ein teures Vergnügen! Am nächsten Morgen klingelte schon früh der Wecker, denn die Reise ging weiter über Florida Richtung Quito ins Andenland Ecuador. New York City – wir kommen wieder, beim nächsten Mal mit etwas mehr Zeit im Gepäck!

#9 Unser cooles Hotel in New York

Eine gute und bezahlbare Unterkunft in New York zu finden, gleicht einem Lotto-Gewinn. Die guten Hotels in Manhattan waren uns einfach zu teuer und die günstigsten Hotels in dem beliebten New Yorker Stadtteil viel zu dubios. Die Liste mit schlechten Bewertungen liest sich wie das Drehbuch eines Horror-Films.

New-York-Skyline-Nacht-Beste-Rooftop

Wenn du einen Kurztrip nach New York planst, musst du nicht unbedingt in Manhattan übernachten. Unsere Empfehlung für den perfekten New York Aufenthalt: Long Island City (LIC) im Stadtteil Queens.

Wir verbrachten zwei Nächte im Long Island City Hotel*, kurz LIC Hotel. Long Island City ist ca. 15 Minuten von Manhattan entfernt. Das ehemalige Industrieviertel besitzt eine junge Nachbarschaft mit hippen Geschäften, sowie coolen Bars und Restaurants. Anbei eine Übersicht über alle Hotels in Long Island City*:



Booking.com

Das LIC Hotel ist sogar mit einer fantastischen Dachterrasse ausgestattet. Hier konnte man fernab von all dem Trubel den Ausblick auf die Skyline von New York genießen. Und der Sonnenuntergang über Manhattan kann sich doch sehen lassen, oder? Inklusive Frühstück haben wir für 120 Euro ein Doppelzimmer bekommen. Hier kannst du unser New York Hotel bei Booking.com anschauen: LIC Hotel*.

New-York-Hotels-Unterkünfte-Long-Island-City

Unsere Reisekosten – New York (2 Tage)

Gesamt

619,39 € p.P.

Flüge

309,99 € p.P.

Unterkunft

59,60 € p.P./Tag

Verpflegung

25,16 € p.P./Tag

Transport

25,95 € p.P./Tag

Aktivitäten

34,60 € p.P./Tag

2 Kommentare
  1. Daniel
    Daniel sagte:

    Ein toller Bericht aus New York! Ich war Ende 2017 für rund eine Woche in NY und war von der Stadt genauso begeistert, wie ihr es beschreibt. Zugegebenermaßen war ich vorher skeptisch und der Meinung, dass New York gar nicht so besonders sein kann, wie immer erzählt wird. Nach meinem Besuch habe ich mit meiner Meinung aber eine 180° Kehre gemacht und werde auf jeden Fall nochmal in diese tolle Stadt fahren.

    Und wie ihr im Text schon schreibt: New York muss man gesehen haben!

    Antworten
    • Tom & Ella
      Tom & Ella sagte:

      Hi Daniel, vielen lieben Dank für Dein Feedback! :-) Wenn man nicht so ein Städte-Fan ist, geht man immer mit geringen Erwartungen in solche Metropolen. Aber wie Du sagst, New York haut selbst den letzten Städtemuffel aus den Socken. Einfach beeindruckend wenn man vor so einem Wolkenkratzer steht! Wir kommen definitiv auch zurück (und ein paar Tage länger ;-) ) Sonnige Grüße, Tom & Ella

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.