Weltreise planen

Auto + Wohnung

Weltreise-Griechenland-Insel-Patmos-Chrora-Straßen-Autos

Auto verkaufen

Und dann war der tolle Audi weg, für den wir Jahre lang gespart und Unmengen an Geld ausgegeben haben. Am Ende hat uns die große Karre nur Ärger eingebracht und wir haben uns ewig mit der Finanzierung herumgeschlagen. Jetzt nach der Weltreise fahren wir mit dem Polo von Ella’s Oma rum und sind dankbar, dass wir überhaupt einen fahrbaren Untersatz haben. So schnell ändern sich die Prioritäten.

Für uns stand vor der Weltreise schnell fest, der Audi wird verkauft. Denn halten konnten wir die recht kostspielige Limousine sowieso nicht und die Anschlussfinanzierung hätten wir während der Weltreise auch nicht mehr bedienen können. Wir haben daher den Finanzierungsvertrag aufgelöst und konnten den Großteil der Kreditsumme durch den Verkauf tilgen. Natürlich wäre es zu schön gewesen um wahr zu sein und so mussten wir durch die Wertminderung am Ende noch drauf zahlen. Alles in allem eine ärgerliche Geschichte und dennoch war der Verkauf für uns die einzige Option, um sorgenfrei in unsere Weltreise starten zu können.

Du hast kein Auto? Klicke hier um direkt zum Bereich Wohnung zu gelangen

Wenn du dein Auto auch verkaufen möchtest, fange rechtzeitig an dieses online als Angebot einzustellen bzw. einen Kaufpreis bei dem Autohändler deines Vertrauens einzuholen. So hast du genug Zeit Angebote zu vergleichen und durch den Verkauf deine Reisekasse aufzufüllen.

Auto abmelden

Falls dein Auto schon abgezahlt ist bzw. dir gehört und du gerne nach der Weltreise wieder einsteigen möchtest, kannst du das Auto während der Reise abmelden. Die Zulassungsstelle informiert bei Abmeldung auch deine Versicherung und somit musst du in diesem Zeitraum keine Kfz-Steuer zahlen. Wichtig ist, dass du dein Auto sicher und trocken in einer Garage auf privatem Grundstück von Freunden oder Familie abstellst. Infomiere dich vorab, was man alles bei Einlagerung eines Autos beachten muss (Reifendruck, Öl, Benzin etc.) und vergiss nicht vor Abreise nochmal den nächsten TÜV zu prüfen.

Auto verleihen

Natürlich kannst du dein Auto für den Zeitraum deiner Weltreise auch einem Freund oder Familienmitglied überlassen. Wichtig ist, dass du Vertrauen in die Person hast und diese vorab in deine Versicherung eintragen lässt. So bist du im Schadensfall abgesichert. Dein Auto wird dadurch regelmäßig gefahren und die anfallenden Kosten für Sprit, Instandhaltung und Versicherung werden während deiner Weltreise von der beliehenen Person übernommen.

Mietvertrag kündigen

Wir konnten uns nur schwer von unserer schönen Wohnung in Baden-Württemberg trennen. Aber wenn man leicht und unbeschwert reisen will, dann tut es gut auch dieses Kapitel zu schließen. Wenn du deine Wohnung kündigen möchtest, beachte die Kündigungsfristen. Wir haben unseren Mietvertrag mit einer Frist von drei Monaten gekündigt und alle unsere Möbel bei Tom’s Eltern in unserer Heimat Sachsen eingelagert. Wenn du nicht die Möglichkeit hast bei Familie oder Freunden dein Hab und Gut zu „parken“, dann schau einfach mal nach Mietcontainern oder Garagen, wo du alles unterstellen kannst.

Plane nicht mit der Kaution

Dein Vermieter kann die Kaution noch mehrere Monate u.a. aufgrund der Nebenkostenabrechnung einbehalten, bevor er dir diese zurückzahlt. Plane die Kaution also lieber nicht in dein Weltreise Budget ein, zumal du das Geld vielleicht bei Rückkehr für eine neue Bleibe wieder benötigst. Auch andere Kosten für deine Wohnung können im Nachgang noch anfallen. Bei uns kam nach über acht Monaten während unserer Weltreise eine Rechnung für die Wartung der Heiztherme und 200 Euro vom Budget waren mit einem Schlag weg.

Entrümpeln und Verkaufen

Vor unserem Umzug in die Heimat und dem Start unserer Weltreise haben wir ein halbes Jahr vorher begonnen alles auszurümpeln und Dinge zu verkaufen, die wir nicht mehr brauchen. Über die Jahre sammelt sich so viel an, dass es einen fast erschlägt. Es gab einige Dinge, die wir nicht mehr brauchten, aber weder verkaufen konnten, noch entsorgen wollten. Wir haben diese Sache kistenweise an unser Sozialkaufhaus im Ort verschenkt, die sich über jedes Teil wirklich gefreut haben.

Wenn es dir schwerfällt dich von Dingen zu trennen, dann legen wir dir das Buch von Pia Mester ans Herz: Minimalismus: Weniger besitzen. Mehr leben. Es hat uns geholfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, Abschied von dem ein oder anderen geliebten Gegenstand zu nehmen und uns am Ende freier als vorher zu fühlen. Klingt banal, aber je weniger du besitzt, desto weniger kannst du eben auch verlieren.

Wohnung untervermieten

Möchtest du nach der Weltreise in deine eigenen vier Wände zurückkehren, dann kannst du deine Wohnung während der Weltreise untervermieten. Vorausgesetzt die Wohnung gehört dir oder dein Vermieter stimmt der Untervermietung zu. So ergibt sich der Vorteil, dass du auf Reisen durch die Mieteinnahmen noch ein zusätzliches Taschengeld bekommst. Vergiss aber nicht jemanden vor Ort zu beauftragen, der bei Problemen, wie vertsopfter Toilette oder kaputter Heizung weiterhelfen kann.

Um-/Abmelden nicht vergessen

Vergiss nicht, dich nach dem Umzug in deiner Stadt um- bzw. ggf. abzumelden. Wir haben bei Toms Eltern im Haus eine Dachgeschoss-Wohnung bezogen, haben uns mit dieser Adresse angemeldet und waren dadurch automatisch an unserem alten Wohnort abgemeldet. Durch einen Nachsendeauftrag ging dann auch die Post an unsere neue Adresse. Wie genau du in Bezug auf Um- oder Abmeldung während deiner Weltreise vorgehst, erfragst du am besten bei deinem Bürgerbüro vor Ort.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.